hf welders, high frequency welding machine - Balacchi srl

Direkt zum Seiteninhalt

hf welders, high frequency welding machine

Hochfrequenz- (HF-) Schweißverfahren, auch als Hochfrequenz- (HF-) und dielektrisches Schweißen bekannt, bestehen aus der Verschmelzung von Material durch Zufuhr von HF-Energie in Form eines elektromagnetischen Feldes (27,12 MHz), das normalerweise zwischen zwei Metallelektroden und Platten angelegt wird oder Formen. Das HF-Schweißen geht mit einem gewissen Druck auf die zu fügenden Materialoberflächen einher. Zu diesem Zweck sind die HF-Schweißgeräte konstruiert.
Beim HF-Schweißen werden bestimmte Eigenschaften des zu schweißenden Materials zugrunde gelegt, um in einem schnell wechselnden elektrischen Feld Wärme zu erzeugen, die als dielektrische Erwärmung des zu schweißenden Materials bezeichnet wird. Dies bedeutet, dass mit dieser Technik nur bestimmte Werkstoffe geschweißt werden können. Durch das dynamische elektrische Feld schwingen die Moleküle in polaren Thermoplasten. Abhängig von ihrer Geometrie und ihrem Dipolmoment können diese Moleküle einen Teil dieser Oszillationsbewegung in Wärmeenergie umwandeln und eine Erwärmung des Materials verursachen. Ein Maß für diese Wechselwirkung ist der Verlustfaktor, der temperatur- und frequenzabhängig ist.
Vorteil des Hochfrequenzschweißens
Der große Vorteil des HF-Schweißens ist die Schweißgeschwindigkeit: Das Material wird von innen erwärmt und schmilzt innerhalb weniger Sekunden schnell. Im Vergleich zu HF muss bei allen anderen Schweißverfahren (mit Filamenten, Heißluft oder Infrarotstrahlung) die Wärme von außen zugeführt werden. Dies bedeutet, dass die Wärme zuerst in das Material eindringen muss, damit es plastisch genug ist, um eine Schweißnaht zu bilden. Das Hauptrisiko dieser Art der Behandlung ist das Verbrennen der obersten Schicht aus geschweißtem Material.

High frequency process and technology -read more
HF welding rules, rods and electrode design - practical aspects read more
HF welding scheme
ine hochfrequente Spannung löst die Erwärmung innerhalb des Materials aus, es wird keine äußere Erwärmung angewendet. Die erzeugte Wärme verursacht das Schmelzen von Materialien und deren Integration. Nach dem Abkühlen der geschweißten Oberfläche unter konstantem Druck wird das Material geschmolzen und es ist eine Schweißnaht entstanden. Die Schweißverbindung kann mindestens so stark wie das umgebende Material sein - oder sogar noch stärker. Vier wichtige Faktoren beeinflussen das HF-Schweißen.
Imprtand factors for high frequency welding
Schließlich schmilzt das Material und die von der Elektrode ausgeübte Kraft schmilzt (verschmilzt) die beiden Oberflächen. Nach dem Abkühlen wurde eine dauerhafte Naht erzeugt. Die resultierende Schweißnaht kann genauso stark - oder sogar stärker - sein als das umgebende Material.

Ein typischer Kunststoffschweißer (HF) besteht aus einem Hochfrequenzgenerator (der den Hochfrequenzstrom erzeugt), einer pneumatischen Presse, einer Elektrode, die den Hochfrequenzstrom auf das zu schweißende Material überträgt, und einer Schweißbank, die das Material an Ort und Stelle hält .

molecular level of HF process
Final products done with HF welding
Common products manufactured with HF  welding method are tarpaulins, tents, ceilings, advertising outdoor  banners, waterbeds, inflatable boats, drip and blood bags, tensile  structures, conveyor belts, rain clothing, etc.
What materials can be HF welded
The most common material for high frequency welding is PVC (something called simply vinyl) and PU  (polyurethane). The material can be thick or thin, reinforced or coated.  It cab also be plain, coloured or structure/patterned.
Polyvinylchlorde (PVC) and polyurethanes (PU) are the most common  thermoplastics that are weldabele by HF also it is possbile to perform  HF welding on other types of materia inculding naylon, PA, ABS, modified  TOP, PETG, but particular attention should be pay on working  parameters. HF welding is not suitable for PTFE, polycarbonte,  polystyrne, polyethylene or polypropylene. Howeve, a special type of  mixed fabrics have been produced recently, which have the capability to  be HF welded.
 
 
 
 
Head office
Via Vassallo 31
20125 Milano
Production Plant
Vicolo Caravggio 3
20030 Senago (MI)


P.IVA 08780020965
tel. +39(0) 284924790   
Fax +39 02 84924778
www.balacchi.it
info@balacchi.it


       
Zurück zum Seiteninhalt